Bundesteilhabegesetz und Pflegestärkungsgesetz III

Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) und dem Pflegestärkungsgesetz ist eine der großen sozialpolitischen Reformen dieser Legislaturperiode verabschiedet worden, an der fast ein Jahrzehnt lang gearbeitet wurde.

Das Gesetz soll mehr Möglichkeiten und mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Handicap schaffen.

Aber tut es das auch? Aktuell wirft das neue Gesetz mehr Fragen auf, als es beantwortet. Dazu veranstalten wir gemeinsam mit den Lebenshilfen Dinslaken, Gelderland und Kleve zwei öffentliche Informationsabende mit anschließender Diskussion, zu denen wir herzlich einladen:

1. Infoabend, Mittwoch 13. September 2017, um 19 Uhr, in der Aula des Konrad-Duden-Gymnasiums
(Adresse: Barthel-Bryn-Weg 54, 46483 Wesel)

2. Infoabend, Donnerstag, den 14 September 2017, um 19 Uhr, Konzert- und Bühnenhaus Kevelaer
(Adresse: Bury St. Edmundo-Straße 5, 47623 Kevelaer)

Lebenshilfe NRW-Justiziar Christoph Esser erläutert, welche Auswirkungen das Gesetz auf das Leben von Menschen mit Handicap haben wird und klärt offene Fragen.

 
 
 

© 2015 Lebenshilfe Unterer Niederrhein - Groiner Allee 10, 46459 Rees, Tel.: 02851 920-0, Fax: 02851 920-146, E-Mail: info@lebenshilfe-rees.de

Kontakt zum Beauftragten für Medizinprodukte:
mps-beauftragter@lebenshilfe-rees.de