Familienunterstützender Dienst

Der Familienunterstützende Dienst (FuD) bietet Ihnen als pflegende Familienangehörige Freiräume an, die Sie zu Ihrer Entlastung und zum Erhalt der eigenen Gesundheit brauchen. Wir helfen, Raum zu schaffen, um durchzuatmen und neue Kraft zu tanken, eigenen Interessen nach zu gehen und Dinge in Ruhe erledigen zu können.

Wir möchten es Menschen mit Behinderung ermöglichen, aktiv und möglichst selbstbestimmt am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Dies bieten wir unabhängig von Alter, Art und Schwere der Behinderung an. Wir schaffen behinderten Menschen Möglichkeiten, einen Teil der Freizeit unabhängig von den Angehörigen zu gestalten.

Somit bietet der  Fachdienst vielfältige niederschwellige Hilfen in Form von Einzelbetreuung und Gruppenangeboten. Die inhaltliche Gestaltung der Begleitung sowie die Einsatzzeiten richten sich flexibel nach den Bedürfnissen der behinderten Menschen und ihrer Familie. 

Das Einsatzgebiet des FuD umfasst: Emmerich am Rhein, Rees, Hamminkeln, Schermbeck, Wesel, Xanten und Sonsbeck.

Qualität, Beratung, Kompetenz, Service

Finanzierung der Leistungen des FuD

Die Leistungen können bei einem entsprechenden Anspruch auf Kostenübernahme, über folgende Kostenträger abgerechnet werden:

Pflegeversicherung

  • Zusätzliche Betreuungsleistungen über das Pflegeleistungsergänzungsgesetz (PfleG)
  • Verhinderungspflege

Träger der Sozialhilfe

  • Eingliederungshilfe

Jugendamt

  • in Einzelfällen Hilfe zur Erziehung

Selbstzahler

  • private Abrechnung

Die Leitung des FuD informiert und berät Sie gerne persönlich über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Finanzierung.

 
FuD-Flyer    
 
 

© 2015 Lebenshilfe Unterer Niederrhein - Groiner Allee 10, 46459 Rees, Tel.: 02851 920-0, Fax: 02851 920-146, E-Mail: info@lebenshilfe-rees.de

Kontakt zum Beauftragten für Medizinprodukte:
mps-beauftragter@lebenshilfe-rees.de