Wohnheim Wesel

Dr.-Leo-Pünnel-Haus

Wohnheim an der Gerhart-Hauptmann-Straße

Neueröffnung: Neubau: 7. November 2012


Lage:
Stadtkern von Wesel. Die Innenstadt sowie das Einkaufszentrum ist in circa  fünf Minuten Fußweg  zu erreichen. Die Fahrtzeit zur WfbM Wesel-Obrighoven beträgt ca. 25 Minuten.   


Stationäres Wohnen

Der stationäre Bereich des Wohnheimes ist für 14 Bewohner ausgerichtet.

Auf zwei Etagen gibt es drei separate Gruppen für jeweils 4 bis 6 Bewohner, die mit eigener Küche und Gruppenraum eingerichtet sind. Die Gruppen-zusammenstellung soll sich dabei an den jeweiligen Fähigkeiten und an dem Alter der Bewohner orientieren. Die kleinen Gruppengrößen sollen gerade den Erfordernissen der Menschen mit psychischen Auffälligkeiten gerecht werden, die große Schwierigkeiten im Zusammenleben mit anderen Menschen haben.

Eine Gruppe (4 Personen) ist speziell für jüngere Personen mit einer Doppeldiagnose konzipiert. Hier liegt der Schwerpunkt der Arbeit einerseits auf der Förderung des Sozialverhaltens und der Stabilisierung des psychischen Zustandes und andererseits auf die Vorbereitung auf das Betreute Wohnen.

Eine weitere Gruppe (6 Personen) besteht aus älteren, mehrfach behinderten Bewohnern, die mehr Ruhe und pflegerische Hilfestellung benötigen und schon seit mehreren Jahren in dem Wohnheim leben. Hier möchte die Lebenshilfe Unterer Niederrhein ihren Grundsatz erfüllen, dass die Bewohner auch bei steigendem Alter im Wohnheim verbleiben können. Es handelt es sich bei den Bewohnern zum größten Teil um Menschen über 50 Jahren, bei denen zu den bestehenden geistigen und psychischen  Behinderungen weitergehende körperliche Einschränkungen aufgrund des Alters bereits vorhanden oder zu erwarten sind.

Die dritte Wohngruppe ist für Menschen (4 Personen) mit besonderen Hilfestellungen sowohl im pflegerischen als auch im psychischen Bereich erforderlich. Unsere Zielgruppe sind junge Erwachsene und Erwachsene mit neuropsychologische Störungen, z. B. Wahrnehmungsstörungen, Gedächtnisstörungen, Sprachstörungen oder Verhaltensauffälligkeiten, die im Erwerbsleben gestanden haben und nun in der Werkstatt für behinderte Menschen tätig sind. Die Pflege dieses Personenkreises steht hier nicht im Vordergrund. Diesen Personen ist es nicht mehr möglich, in ihre herkömmlichen Bezüge zurückzukehren bzw. in ambulanten Kontexten zu leben. Die Teilhabe als Begleitung im Alltag und Integration in das Leben der internen und externen Gemeinschaft ist für diese Zielgruppe in besonderer Weise wichtig, weil das Selbstverständnis dieser Personen auf Erfahrungen aus ehemals „normalen“ Lebensumfeldern gründet.

 Das gesamte Wohnheim wird barrierefrei gestaltet, es verfügt über einen

  • Aufzug
  • ein Pflegebad
  • Gemeinschaftsraum mit Keller                                                                              und über einen Schwesternnotruf.

Jeder Bewohner erhält ein Einzelzimmer.


Das „Betreute Wohnen“

Über dem Wohnheim bestehen acht Appartements über 2 Etagen für das Betreute Wohnen (4 Appartement pro Etage). Sie entsprechen den Richtlinien „Ambulant betreutes Gruppenwohnen“ der WfA und verfügen über acht Wohnungen. Für die Mieter steht ein  Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Alle Wohnungen( 40 bis 45 m²) sind baulich voneinander getrennt und barrierefrei. Alle Ebenen sind über einen Fahrstuhl erreichbar. Die Mietverträge sind nicht mit dem Betreuungsvertrag gekoppelt. Sie sind rechtlich voneinander getrennt, sodass für die Mieter der Wohnungen jederzeit die Möglichkeit besteht, die Betreuung auch durch andere Träger durchführen zu lassen, ohne dass damit der Verlust des Wohnraums einhergeht.

Leitung:

Dr.  Silke Wöllke

Dr.  Silke Wöllke

Einrichtungsleitung Dr.-Leo-Pünnel-Haus, Wohnheim Xanten und stv. Leiterin der Wohneinrichtungen

Gerhart-Hauptmann-Str. 26
46483  Wesel
Tel.: 0281 15719

 
 
 

Bildergalerie Wohnheim Wesel

 
 
<
>
 
 

Kontakt

Dr.-Leo-Pünnel-Haus
Gerhart-Hauptmann-Str. 26
46483 Wesel
Tel.: 0281 15719
E-Mail: whwesel1@lebenshilfe-rees.de

 
 

Das Dr.-Leo-Pünnel-Haus wird mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und der Kämpgen-Stiftung errichtet.

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW
Kämpgen-Stiftung
 
 
 
 

© 2015 Lebenshilfe Unterer Niederrhein - Groiner Allee 10, 46459 Rees, Tel.: 02851 920-0, Fax: 02851 920-146, E-Mail: info@lebenshilfe-rees.de

Kontakt zum Beauftragten für Medizinprodukte:
mps-beauftragter@lebenshilfe-rees.de